Die Landwirtschaft in Bewegung bringen – Für ein großes und buntes Landwirtschafts-Barrio auf dem Klimacamp 2017!

*short english version below*

Offenes Treffen der Klima-AG von Nyéléni zu Himmelfahrt in Sachsen-Anhalt

Es braucht neue Impulse für eine Agrarwende von Unten. Vom 26. bis 28. Mai treffen wir uns in Cobbel bei Tangerhütte um Ideen und Strategien für eine bäuerlich-widerständige Perspektive zu diskutieren. Erster Schritt: Organisiert mit uns Räume für Austausch und Workshops im Landwirtschaftsbarrio auf dem Connecting-Movements-Camp der Klimabewegung im Rheinland im August 2017!

Bäuerinnen und Bauern zeigen es tagtäglich: Ein Leben und Wirtschaften mit der Natur ist möglich. Dennoch schreiten weltweit Entwicklungen voran, durch die Menschen, Tiere und Umwelt ausgebeutet und unsere Lebensgrundlagen aufs Spiel gesetzt werden. Seit 2013 haben allein in der Bundesrepublik fast 10.000 Höfe ihren Betrieb eingestellt und im globalen Süden werden Bäuerinnen und Bauern durch Freihandel, Landraub und die Folgen des Klimawandels in Flucht und Armut gezwungen. Die Löhne und Arbeitsbedingungen in der Landwirtschaft sind katastrophal– und das, obwohl Essen nun wirklich jede*r braucht.

Wir setzen dem herrschenden System der Agrarindustrie die positive Vision der Ernährungssouveränität entgegen. Ein Netzwerk aus lokalen, kollektiven Strukturen, in denen die Menschen selbst darüber entscheiden, was und wie angebaut wird. In denen sie solidarisch kooperieren statt in Konkurrenz zueinander zu stehen und wo sie gemeinsam ihren Bedürfnissen entsprechend und im Einklang mit der Natur wirtschaften. Es geht um Zugang zu Land, Saatgut in bäuerlicher Hand und darum, Ernährung wieder als Angelegenheit aller zu begreifen.

Doch wie kommen wir dieser Utopie näher? Wie ist es möglich, hier im industrialisierten globalen Norden eine Bewegung für Ernährungssouveränität in Gang zu bringen? Welche Kristallisationspunkte gibt es, um den Widerstand zu bündeln und deutlich sichtbar zu machen?

Darüber wollen wir uns am Himmelfahrtswochenende austauschen und laden euch herzlich ein, mit uns gemeinsam Pläne zu schmieden. Wir treffen uns am Rande des Sommertreffens der jungen Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (jAbL) vom 26. bis 28. Mai auf einem Hof im Norden Sachsen-Anhalts.

Als weiteren Schritt wollen wir in diesem Jahr ein Themenzelt auf dem „Connecting Movements Camp“ im Rheinland organisieren, das vom 18. bis 29. August in enger Verbindung und unmittelbarer Nachbarschaft des Klimacamps (http://www.klimacamp-im-rheinland.de/) stattfinden wird. Hier möchten wir die beflügelnde Aufbruchstimmung der Klimabewegung nutzen, um mit Menschen in Kontakt zu kommen und konkrete Ideen für weitere Aktionen zu entwerfen.

Seid dabei:

 26. - 28. Mai 2017 (Himmelfahrt)
 Strategie- und Visionstreffen in Cobbel bei Tangerhütte
 Bitte mitbringen: Zelt, Schlafsack, Isomatte. 

Die Anreise ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich. Außerdem bemühen wir uns um die Koordinierung von Fahrgemeinschaften. Für Anmeldung, Details und Rückfragen schickt uns bitte eine Mail: info[at]nyeleni.de

Wir freuen uns auf ein spannendes Wochenende mit anregenden Diskussionen, netten Menschen und viel Lebensfreude! Falls du leider nicht beim Treffen dabei sein kannst, aber Lust hast dich an der Organisation für das Landwirtschaftszelt im August zu beteiligen, freuen wir uns ebenfalls sehr. Schreib uns auch dann eine Mail an: info[at]nyeleni.de


*short english version*

Bringing movement into agriculture! Together for a colorfull agricultural barrio at the Climate Camp 2017

Open meeting of the Nyéléni working group on Climate last weekend of May in Sachsen-Anhalt

New impetus for a bottom-up change in agriculture is needed! We are meeting from 25th to 28th of May to talk about ideas and strategies for a resistant peasant perspective. How can we put a strong movement for food sovereignty in the industrialised global North into motion? Which focal points can we use for pooling our resistance and rendering it more visible?

These are some the topics we want to discuss from 26th to 28th of May in Cobbel near Tangerhütte.
We warmly invite you to make plans with us!

As a further step we organise an „agriculture tent“ from August 18th to 24th at the Connecting Movements Camp which will be nearby and closely related to the Rhineland Climate Camp (http://www.klimacamp-im-rheinland.de/en/). There, we hope to immerse into the inspiring atmosphere of the climate movement, get to know people and draft ideas for further action for food sovereignty. We look forward to your replies and hope to see you soon!

Join us:
           Strategic Meeting in Cobbel near Angerhütte
           26th - 28th of May 2017 (Himmelfahrt)
           Please bring: tent, sleeping bag, camping mat

The venue can be reached with public transport. We also try to organise carpools. For registration, further details and questions please send an email to info[at]nyeleni.de

We look forward to a weekend with stimulating discussions, nice people and lots of vitality! If you are interested to get in touch, but can’t make it for the meeting, please also write to info[at]nyeleni.de – we are happy to hear from you!

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.