Als pdf zum download: Nyeleni.de Infopost Oktober2018

Hallo liebe Ernährungssouveränitäts-Aktive,

die Updates mit Terminen und Beteiligungsmöglichkeiten laden euch ein, euch zu engagieren und eure Perspektive und euern Kontext im Rahmen unserer Bewegung sichtbar werden zu lassen. Diese Zusammenstellung ist natürlich unvollständig und lebt von euren Hinweisen. Für die nächste Nyeleni.de Infopost könnt ihr gern wieder Termine und Ankündigungen an info@nyeleni.de schicken. Die Vorbereitungen für den Kongress laufen auf Hochtouren. Unterstützung wird dabei noch dringend gesucht. Helft uns, bei den anstehenden Veranstaltungen die Terminankündigung zu verbreiten, Flyer und Plakate zu verteilen.

Viel Spaß beim Lesen und Vernetzen wünschen euch

Anne und Henrik (Nyeleni.de Koordination)

 

Berichte und Aufrufe

« UN-Erklärung für die Rechte von Kleinbäuer*innen

« Workshops einreichen beim Nyelenikongress

« Vielfältige Unterstützung für den Nyéléni-Kongress benötigt

 

Termine und Veranstaltungen (chronologisch)

« „Free The Soil“-Vorbereitungstreffen

« Über den eigenen Tellerrand

« Ende Gelände

« Europaweite Aktionstage „Good Food Good Farming“

« Herbst-Treffen des Österreichischen Forums für Ernährungssouveränität

« BÖLW-Jahrestagung: Nach dem Umbau: Ernährung und Landwirtschaft 2030 in Deutschland

« Schöne Neue Welt – eine Konferenz über die Zukunft?

« Wintertagung junge AbL: Kreativer Widerstand und bäuerlicher Ungehorsam

« Tagung und AbL-Bundesversammlung

« 2. Kongress der deutschsprachigen Ernährungsräte

« 26. Witzenhäuser Konferenz: „Der letzte Dreck?! – Bodenschutz in Politik und Praxis“

« Internationaler deutschsprachiger Nyéléni-Kongress für Ernährungssouveränität

« Landwirtschafts- und Ernährungs-Demonstration „Wir haben es satt!“

« BildungMachtZukunft – Lernen für die sozial-ökologische Transformation?‘

« Wahlkampf und Wahlen für das Europäische Parlament

« Europäisches Jugendfestival auf dem Dottenfelder Hof

 

Weitere Infos

« Einladung in den Nyeleni.de Aktiven Kreis eintreten

« Aufruf: Bilder zu Ernährungssouveränität schicken

« Datenschutz

 

Berichte und Aufrufe

 

Menschenrechtsrat hat für die „UN-Erklärung für die Rechte von Kleinbäuerinnen, Kleinbauern und anderen Personen, die am Land arbeiten“ gestimmt

Am 28. September wurde in Genf durch den UN-Menschenrechtsrat in Genf die Erklärung der für die „Rechte von Kleinbäuer*innen und anderen Menschen, die in ländlichen Regionen arbeiten“ angenommen (UN-Resolution A/HRC/39/L.16). Die Annahme erfolgte mit 33-Ja-Stimmen, 11 Enthaltungen und 3 Gegenstimmen. Dies ist ein wichtiger Schritt für Ernährungssouveränität. Als nächstes wird die UN über die Erklärung abstimmen.

Die deutsche Bundesregierung enthielt sich. Als „Armutszeugnis“ bezeichnete Jan Urhahn von der entwicklungspolitischen Organisation Inkota das Verhalten der Bundesregierung: „Sie hat sich von Anfang an gegen zentrale Inhalte der Erklärung gestellt. Offenbar wollte sie damit die Interessen von Konzernen wie Bayer schützen“. Dies widerspreche auch dem Koalitionsvertrag, in dem die Förderung von Kleinbauern zentral verankert ist. „Bei der finalen Abstimmung bei der nächsten UN-Generalversammlung Ende dieses Jahres kann die Bundesregierung sich auf die Seite der Menschen und nicht der Konzerne stellen. Wir fordern sie eindringlich auf, in New York für die Erklärung zu stimmen“, so Urhahn. https://amerika21.de/2018/10/214883/via-campesina-un-erklaerung-kleinbauern

Themenworkshops einreichen für den Nyéléni Kongress

Die Themengruppen beim Nyéléni Kongress werden von Euch Teilnehmenden gestaltet. Ein Thema sollte von mindestens 3 verschiedenen Initiativen und aus verschiedenen Regionen gemeinsam vorbereitet werden. (Bsp.: Thema Hofübergabe mit Betroffenen und Experten aus Österreich, Niedersachsen und Südtirol)

Wenn ihr eine Themengruppe vorschlagen und vorbereiten möchtet, schickt schnellstmöglich, aber spätestens bis zum 31. Oktober eine Mail an info@nyeleni.de  mit einem Arbeitstitel, möglichen Inhalten des Workshops in wenigen Stichpunkten, Beschreibung eurer Gruppe und/oder Expertise in 3 Zeilen und schreibt uns, mit wem ihr den Workshop gestalten wollt. Kennt ihr noch keine anderen Initiativen mit ähnlichen Anliegen? Kein Problem. Wir setzen euch dann mit anderen Interessierten in Verbindung. www.nyeleni.de

Vielfältige Unterstützung für den Nyéléni-Kongress benötigt

Wir benötigen wir Eure Hilfe in vielerlei Hinsicht, ideell, finanziell, personell, materiell, kommunikativ und kreativ. Spenden (sammeln), Flyer verteilen, Poster aufhängen, Aufgaben übernehmen. Füllt den Rückmeldungsbogen aus unter folgendem Link und im Anhang: http://nyeleni.de/wp-content/uploads/2018/08/R%C3%BCckmeldungsbogen-Unterst%C3%BCtzung-f%C3%BCr-den-Nyeleni-Kongress-2018.doc

Druckdateien für Plakate findet ihr auf http://nyeleni.de/kongress-fuer-ernaehrungssouveraenitaet/

Termine und Veranstaltungen

 

„Free The Soil“-Vorbereitungstreffen

Fr. 12. – So. 14. Oktober 2018 – Hamburg

Kampagne für eine Aktion / ein Camp gegen Agrarindustrie in 2019. Aktion evtl. in Norddeutschland http://freethesoil.org/

Über den eigenen Tellerrand

Di. 16. – So. 21. Oktober – Freiburg i.B.

Aktionswoche für Ernährungssouveränität

 

 

https://ewf-freiburg.de/tellerrand/

Ende Gelände

Fr. 25. – Mo. 29. Oktober 2018 – Rheinisches Braunkohlerevier

Ende Oktober heißt es: Ende Gelände – Hambi bleibt! Our Goal – End Coal! Seid dabei und blockiert mit uns Kohle-Infrastruktur – für den sofortigen Kohleausstieg, für den Erhalt des Waldes, für ein Klima der Gerechtigkeit!

https://www.ende-gelaende.org/de/aktion/

Europaweite Aktionstage „Good Food Good Farming“

Sa. 27. und So. 28. Oktober 2018 – europaweit

In Deutschland sind Aktionen in Berlin und Stuttgart geplant.

https://www.goodfoodgoodfarming.eu/

 

 

Herbst-Treffen des Österreichischen Forums für Ernährungssouveränität

Fr. 2. – So. 4. November 2018 – Ledenitzen, Kärnten

Mit Workshops und Vorträgen, Buchvorstellungen und Spielen werden wir uns dem Thema Ernährungssouveränität auf vielfältige Weise annähern. Auch wenn Du noch nicht viel weißt über Ernährungssouveränität, komm vorbei und werde Teil der Bewegung. Vorstellung von Initiativen für Ernährungssouveränität, Vernetzen mit anderen Gruppen, Aktionen planen – und natürlich gemeinsames Essen, all das wird Teil des Treffens sein.

http://www.ernährungssouveränität.at/nyeleni-herbsttreffen-programm/

BÖLW-Jahrestagung: Ernährung und Landwirtschaft 2030 in Deutschland

Mi. 7. November 2018 – Berlin

Szenario Deutschland 2030: Die EU-Kommission lobt Deutschland für die guten Trinkwasserwerte, wieder mehr Vögel singen und Bienen summen auf den Feldern, die Fortschritte beim Tierschutz überzeugen, Kinder lieben ihr gesundes Schulessen und jedes Jahr steigt die Zahl der Öko-Bauernhöfe, die vor allem Bio-Produkte für den heimischen Markt herstellen… https://www.boelw.de/veranstaltungen/2018/jahrestagung2018/

Schöne Neue Welt

Do. 8. – Fr. 9. November 2018 – Silent Green Kulturquartier in Berlin

Themen: Bioökonomie & Landwirtschaft, Soziale Ungleichheit, Nord-Süd, Zukunft Europas, Digitalisierung, Klimawandel & Energie, Ländliche Entwicklung & Urbanisierung, Zukunft der Demokratie. https://www.snw2048.de/

Kreativer Widerstand und bäuerlicher Ungehorsam

Do. 22. und Fr. 23. November 2018 – Buchenau

Wintertagung der jungen AbL

https://junge-abl.de/de/aktuelles/termine/jabl-wintertagung

Tagung und AbL-Bundesversammlung

Fr. 23. – So. 25. November 2018 – Buchenau

 

https://www.abl-ev.de

2. Kongress der deutschsprachigen Ernährungsräte

Fr. 23. – So. 25.11.2018 – Frankfurt a.M.

Er findet in Frankfurt am Main statt, diesjähriges Motto: „Wege zur Ernährungsdemokratie“. Gastgeber ist der Ernährungsrat Frankfurt

https://ernaehrungsrat-frankfurt.de/kongress/

„Der letzte Dreck?! – Bodenschutz in Politik und Praxis“

Di. 04. – Sa. 08.12.2018 – Witzenhausen

Die 26. Witzenhäuser Konferenz thematisiert die gesetzlichen Rahmenbedingungen und Eigentumsverhältnissen von Boden sowie auch Bodenfruchtbarkeit, -aufbau und alternative Anbausysteme in der Praxis. https://www.konferenz-witzenhausen.de

Internationaler deutschsprachiger Nyéléni-Kongress für Ernährungssouveränität

Do. 6. – So. 9. Dezember 2018 – Freiburg

Nyéléni bildet eine Plattform für Synergien und die gemeinsame Sichtbarkeit als Ernährungssouveränitäts-Bewegung. Nach den Nyéléni-Foren auf internationaler und europäischer Ebene wird es nun einen deutschsprachigen Kongress geben.

www.nyeleni.de

Landwirtschafts- und Ernährungs-Demonstration „Wir haben es satt!“

Sa. 19. Januar 2019 – Berlin

 

https://www.wir-haben-es-satt.de/

Nyéléni.de Vernetzungs-Treffen

So. 20. Januar 2019 – Berlin

www.nyeleni.de

 

BildungMachtZukunft – Lernen für die sozial-ökologische Transformation?‘

Do. 21. – So. 24. Februar 2019 – Kassel

www.bildung-macht-zukunft.de/call

Wahlkampf und Wahlen für das Europäische Parlament

Fr. 3. – So. 26. Mai 2019 – europaweit

 

Europäisches Jugendfestival auf dem Dottenfelder Hof

Do. 20. – So. 23. Juni 2019 – Frankfurt, Bad Vilbel

Veranstalter: Meine Landwirtschaft, AbL e.V. und weitere

 

Weitere Infos

Einladung in den Nyeleni.de – Aktiven Kreis eintreten

Der Nyeleni.de-Aktive-Verteiler soll einen erweiterten Koordinationskreis von Nyeleni.de darstellen. Neben Nyeleni.de Delegierten aus Cluj und Teilnehmenden des letzten Nyeleni.de Treffens, welches im Januar nach der WHES Demo in Berlin stattfand, wird auch das Freiburger Orgateam mit drin sein und natürlich jede*r, die/der sich zurzeit aktiv gestaltend in den Nyeleni.de Prozess mit einbringen möchte. Meldet euch gern unter info@nyeleni.de

Aufruf: Bilder zu Ernährungssouveränität schicken

In Zukunft möchten wir anschaulich zeigen können, was sich alles hinter Nyeleni.de verbirgt. Dafür werden wir immer wieder zu bestimmten Themen aufrufen, uns ein passendes Foto zu schicken. Als Auftakt freuen wir uns auf Fotos, die Ernährungssouveränität aus eurer Sicht gut darstellen und die wir öffentlich (z.B. auf der Website) verwenden können. Ihr könnt gern auch eine kurze Geschichte zum Foto mitschicken. Im Moment ist es noch am einfachsten, sie per Mail an info@nyeleni.de zu schicken, vielleicht gibt es beim nächsten Mal dann schon eine upload-Möglichkeit.

Datenschutz

Ihr erhaltet diese Mail, weil ihr euch in den Nyeleni.de Infopost Emailverteiler eingetragen habt. Dazu sind eure Emailadressen gespeichert. Falls ihr euch austragen möchtet, könnt ihr das selbst tun unter https://listen.jpberlin.de/mailman/listinfo/nyeleni_d oder per Mail an info@nyeleni.de schreiben. Über beide Wege könnt ihr euch auch eintragen, falls ihr die Infopost indirekt über Freunde erhalten habt.